Das Projekt 500 beginnt…

In der Tabletopwelt hat das neue Projekt 500 begonnen, und auch ich bin dabei! Nachdem ich beim letzten Mal meine Mantic-Untoten teilgenommen habe, kommen diesmal meine Forgefathers zum Zug…

Die Wüste zitterte unter dem Donnern der Granateinschläge und flirrende Lasergeschosse versengten die rostroten Felsen, die der Rubinebene ihren Namen gegeben hatten. Seit Stunden drangen die Landungsschiffe der Corporation in den Luftraum über Ark-Dragor ein, und das hämmernde Abwehrfeuer der Hagelsturmkanonen forderte einen schrecklichen Tribut unter den Menschen.

Doch obwohl die Geschosse der Schmiedeväter mit der Präzision eines perfekten Uhrwerks arbeiteten, gelangten immer mehr Soldaten der Corporation auf die staubige Planetenoberfläche von Taska IV. Bereits ein gutes Dutzend schwerer Kampfpanzer hatte sich kurz außerhalb der Waffenreichweite der Hitzekanonen in Position begeben, bereit den Ansturm auf die Felsenfestung oberhalb der Bergbaukolonie zu beginnen.

Noch ein letztes Mal schritt Telkor Tiefenfeuer die Reihen seiner Stahlkrieger ab, die mit angelegten Hagelsturmgewehren Position hinter den Feuerluken bezogen hatten. Im Innenhof der Festung waren zwei Eiserne Vorfahren aufmarschiert, deren meterlange Hitzehämmer die Wände der Anlage in glutrotes Licht tauchten. Und just in diesem Moment öffnete sich eine weiteres Adamantstahlportal, und machte einem schweren Drakkar Gefechtspanzer Platz, der sich ebenfalls hinter dem Haupteingang der Festung in Stellung brachte, bereit jeden Angreifer, der die Tore überwand, mit seinen Hitzestrahlern zu vernichten.

Telkor nickte zufrieden und warf den langsam vorrückenden Angreifern einen letzten entschlossenen Blick zu. Die Corporation mochte zehn zu eins in der Übermacht sein, aber sie waren die Söhne der großen Himmelsschmiede und heute würden sie ihre Ahnen vom Stamm der Wüstendrachen einmal mehr mit Stolz erfüllen!

Aufklärungsdaten Corporation Taska IV

Die unwirtliche Wüstenwelt Taska IV würde auf den meisten Sternkarten vermutlich nicht einmal eine detailliertere Markierung erhalten, wenn dort nicht einige der größten Lagerstätten für Rodokarium 7 liegen würden. Die schwarze Kristallsubstanz, die tief unter dem Wüstensand des Planeten verborgen liegt, gehört in bearbeiteter und geschmiedeter Form zu den härtesten Materialien der bekannten Galaxis, und stellt selbst die schwersten Durastahlpanzer der Corporation bei Weitem in den Schatten. Das Volk der Schmiedeväter bezeichnet die schwarzen Kristalle auch heute noch schlicht als Drachenglas und nahezu alle bekannten Vorkommen befinden sich im Besitz dieses alten Volkes.

Der auf Taska IV beheimatete Clan der Wüstendrachen besiedelt die unwirtliche Welt bereits seit über einhundert Generationen, und trotz des allgegenwärtigen Mangels an Lebensmitteln sichert der Reichtum durch den Drachenglasabbau seit jeher das Überleben des stolzen Clans. Fast alle Krieger der Wüstendrachen verstärken ihre Rüstungen mit dem beinahe unzerstörbaren Material, und die kampfeslustigen Brokkrs schmieden sogar die Klingen ihrer Äxte aus reinem Drachenglas.

Angesichts dieser machtvollen Waffen und Rüstungen wagte über Jahrhunderte hinweg kein Pirat oder Eroberer eine Invasion auf Taska IV, und die Wüstendrachen konnten sich in Frieden dem Bergbau und der Schmiedekunst widmen. Doch schon kurze Zeit nach dem ersten Zusammentreffen mit den Handelsagenten der Corporation mehrten sich unheilvolle Zeichen am Himmel von Taska IV. Immer mehr Spähdrohnen drangen in die Atmosphäre des Planeten ein, und als schließlich eine Delegation der Corporation auf dem Planeten landete und unverhohlen die Kontrolle über den Planeten forderte, hatten die Wüstendrachen schon lange mit diesem Schritt gerechnet. Wenn die Menschen Krieg wollten, sollten sie ihn bekommen!

Und so beginnt es!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s