Tonnenweise Stahl

Bald kommt der Frühling und bei mir heißt das, dass ich mich an ein weiteres Projekt wage. Tabletop Insider und Brückenkopf Online werden in den kommenden Monaten ein gemeinsames Warmachine-Projekt starten, das uns dann über eine längere Zeit begleiten wird.

Spaßigerweise habe ich mich dabei nicht für meine Scyrah-Elfen entschieden, sondern eine völlig neue Armee aus der Taufe gehoben – die Exemplar-Streitmacht des Protektorats von Menoth. Diese durchgeknallten Fanatiker haben mich schon immer fasziniert und durch unser Starterbox-Review konnte ich mir einen soliden Grundstock für meine Streitmacht sichern. Für die Elfen bedeutet das eine weitere (die trölfzigste) Verzögerung, aber das sind sie ja inzwischen gewohnt.

In den letzten Tagen habe ich an meinem ersten Modell ein wenig mit dem Farbschema experimentiert und inzwischen bin ich einigermaßen zufrieden. Hier und da fehlen immer noch letzte Korrekturen, aber für das erste Modell geht das in Ordnung.

Repenter fertig

Ich habe mich für ein relativ kontrastreiches Farbschema entschieden, wobei der Türkisanteil am Ende größer ausgefallen ist als ursprünglich geplant war (eigentlich wollte ich damit nur ein wenig das Schwarz aufhellen). Ich habe an diesem Modell außerdem gleich mehrere Premieren gefeiert:

  • Das erste Mal die Farbe TinBitz verwendet (ich bin völlig begeistert!)
  • Das erste Mal mit Pigmenten gearbeitet (naja, da geht sicher noch was)

Gerade was die Gestaltung des Battle Damage angeht ist sicher noch Luft nach oben, da bin ich bisher nicht zu 100% zufrieden. Das OSL um die Augen ist ebenfalls etwas zu kräftig ausgefallen, aber im grunde ist das ein solider Start und ich habe ja nicht umsonst mit dem Modell angefangen, das mit am wenigsten gefällt. 😉

Als nächstes stehen Kreoss und der Kreuzritter auf dem programm und außerdem wird der rote Schatten bald sehr prominenten Zuwachs erhalten. Die Armeen der Sterblichen können sich schon auf jede Menge Ärger gefasst machen.

Bis dann! 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tonnenweise Stahl

  1. Schick, mir gefällts, auch der der Kampfschaden. Aber das Türkis is definitiv an einigen Stellen zuviel geworden, so wie oben auf dem Kreuz siehts aber gut aus. Bin auf mehr gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s